Die neue
              Berker Steckdose SCHUKO mit USB-A- und -C-Anschluss Berker-Sortiment

       Sie haben Fragen?
       Wir sind für Sie da!

       T +49 30 720 94 200
       F +49 30 720 94 201
       M info@obeta.de


Berker Steckdose SCHUKO mit USB-A- und -C-Anschluss

Mit der neuen 230-V-Steckdose SCHUKO/USB-A und -C von Berker lassen sich bis zu drei Geräte gleichzeitig versorgen. Mit dem integrierten Shutter bietet sie auch erhöhten Berührungsschutz.

Die neue Berker Steckdose SCHUKO mit USB-A- und -C-Anschluss ist die Antwort auf eine junge Entwicklung: Viele Geräte wie Smartphones oder Tablets werden heute ohne Steckdosen-Adapter ausgeliefert. So erweist sich die neue Steckdose mit ihren beiden USB-Ladefunktionen als Lösung nicht nur für zu Hause, sondern auch für Büro und Gewerbe.

Da beide USB-Ports gleichzeitig laden können, bietet die 3-in-1-Steckdose maximalen Ladekomfort. Denn durch die permanente Parallelladung werden im Gegensatz zur sonst üblichen alternierenden Ladung störende Pieptöne der Endgeräte beim Spannungswechsel vermieden. Zudem ist die Steckdose mit ihren drei Anschlüssen besonders vielseitig nutzbar: So kann eine Tischlampe mit SCHUKO-Stecker angeschlossen sein und gleichzeitig ein älteres Handy mit USB-A-Stecker sowie ein neueres Tablet mit USB-C-Stecker geladen werden.

Wird nur der USB-A-Port genutzt, stehen 2,4 A Ladestrom zur Verfügung, beim alleinigen Nutzen des USB-C-Ports sind es sogar 3 A und bei gleichzeitiger Nutzung der Ports A und C sind es jeweils 1,5 A.

Erhöhter Berührungsschutz durch Safety Plus

Die Steckdose von Berker bietet dank des erhöhten Berührungsschutzes durch Safety Plus auch maximale Sicherheit: Bei Safety Plus bleibt ein integrierter Shutter hinter den Steckeröffnungen so lange verschlossen, bis ein Gerätestecker eingeführt wird. So können keine spannungsführenden Teile berührt werden. Damit erfüllt die Steckdose die erhöhten Anforderungen an den Berührungsschutz der neuen DIN VDE 0620:2021-02.

Da die Steckdose passend zu den Berker Designlinien S.1, B.x, Q.x und K.x gestaltet wurde, ist sie auch für die Nachrüstung in vielen Bestandsinstallationen geeignet. Bei einer nachträglichen Installation empfiehlt Berker lediglich, eine tiefe Schalter-/Abzweigdose zu verwenden.

© Oskar Böttcher GmbH & Co. KG